WS#57537: Drucken von Labels mit Labeldrucker

CodX PostOffice unterstützt zwei Varianten zum Drucken von Labels:

  • DirectPrint
  • Windows Drucker
    • CodX PostOffice druckt das Label über einen Windows-Drucker.
    • Das Layout wird durch einen Report bestimmt.
    • Es werden alle Drucker unterstützt, für welche ein Druckertreiber für Windows vorhanden ist.
    • Für ein Label werden mehrere Formate unterstützt.

Ermittlung des Labels

Welches Label gedruckt wird, hängt von der jeweiligen Leistung und Kunde / Kostenstelle ab. Dabei gilt folgende Reihenfolge:

  1. Kunde / Kostenstelle
  2. Kunde
  3. Leistung

Einrichtung für DirectPrint

  • Der Drucker muss von der eingesetzten CodX PostOffice Version unterstützt werden. Siehe WS#32191: Unterstützte Versionen und Komponenten von CodX PostOffice
  • Die Firmware des Druckers muss zur Version von CodX PostOffice passen. Die entsprechende Firmware inkl. benötigter Tools wird in den Setup-Dateien von CodX PostOffice mitgeliefert.
  • Die Verbindung zum Computer muss über ein intaktes, serielles Kabel erfolgen. Es dürfen keine anderen Verbindungen bestehen (z.B. USB-Anschluss)
  • Verfügt die serielle Schnittstelle über einen FIFO-Puffer, so muss dieser ausgeschaltet oder alternativ auf 1 gesetzt werden.
  • Es darf kein Windows-Drucker mit derselben seriellen Schnittstelle (COM-Port) eingerichtet sein, da diese sonst für CodX PostOffice blockiert ist.
  • Die Einstellungen für den Drucker müssen korrekt gesetzt sein. Die empfohlenen Einstellungen liegen im Installationsverzeichnis von CodX PostOffice als TXT-Datei ({Druckername}_Config.txt, z.B. OD5_Config.txt für den Drucker OD5). Eine detaillierte Beschreibung dazu ist in der AdminDoc zu finden.
  • Für den Drucker und das gewünschte Label muss eine Label-Definition hinterlegt sein in der jeweiligen Sprache des Druckers. Ein Beispiellayout liegt im Installationsverzeichnis von CodX PostOffice als TXT-Datei ({Druckername}_Sendungslabel.txt, z.B. OD5_Sendungslabel.txt für den Drucker OD5). Eine detaillierte Beschreibung dazu ist in der AdminDoc zu finden.
  • Der Befehl zum Einstellen der Codepage (NASC) wird automatisch von CodX PostOffice an den Drucker gesendet und muss, wenn vorhanden, im Label-Layout entfernt werden. Die doppelte Ausführung kann zu Problemen führen.
  • In der Label-Definition werden die Layout-Daten und die Bilder gespeichert. Bei den Dateinamen der Bilder wird Gross- / Kleinschreibung unterschieden! Siehe auch WS#60566: Labeldrucker Cx-PF8: E/A-Zeitüberschreitung

Einrichtung für Windows Drucker

  • Der Druckertreiber muss gemäss den Angaben des Herstellers installiert und der Drucker in den Einstellungen von Windows sichtbar sein. Bei Problemen mit dem OD5 siehe WS#54734: Installation Windows-Drucker-Treiber für Cx-OD5.
  • In den Standardwerten der Druckereigenschaften ist das Format der eingelegten Labels zu konfigurieren. Damit ist sichergestellt, dass jeder Windows-Benutzer die korrekten Einstellungen hat und diese nicht erst gesetzt werden müssen. Siehe WS#54736: Druckeinstellungen für Labeldrucker.
  • Für den Drucker Directprint Report Drucker muss für das gewünschte Label ein Report definiert werden in der Label Definition.
  • In den Einstellungen von CodX PostOffice muss für die Arbeitsstation (Computer) mindestens ein vom Report unterstützter Labeltype einem Drucker zugewiesen werden. Für unterstützte Labeltypen von Standardreports siehe WS#46239: Sendungslabel für DirectPrint und für kundenspezifische Reports CustomerDoc. Steht ein Drucker nicht zur Auswahl, dann muss auf der entsprechenden Arbeitsstation (Computer) die Druckererkennung (Labeldrucker initialisieren) ausgeführt werden.

Problembehebung

Bei auftretenden Problemen ist zunächst die korrekte Einrichtung zu prüfen.

  • Drucker wird nicht gefunden (DirectPrint)
    • Zuerst den Drucker auf Werksteinstellungen zurücksetzen (Hardware reset).
    • Druckererkennung (Labeldrucker initialisieren) ausführen
  • Drucker reagiert nicht / Status LED rot oder blinkt (DirectPrint)
    • Durch einen ungültigen Befehl kann der Drucker hängen bleiben.
    • In den meisten Fällen kann dies durch aus- und wiedereinschalten des Druckers behoben werden.
    • Wenn dies nicht hilft, dann den Drucker auf Werksteinstellungen zurücksetzen (Hardware reset).
    • Handelt es sich um einen PF4i ist eventuell das falsche Protokoll eingestellt. Siehe WS#37036: PF4i Druckersprache / Printer Language.
    • Tritt dies weiterhin auf ist das Layout des Labels zu prüfen und ggf. die Einstellungen für den Drucker.
  • Es werden zwei Labels ausgedruckt (Windows Drucker)
    • Sicherstellen, dass in den Druckeinstellungen das korrekte Format der Labels eingerichtet ist. Siehe WS#54736: Druckeinstellungen für Labeldrucker.
    • Tritt das Problem weiterhin auf, dann in den Einstellungen von CodX PostOffice für die Arbeitsstation (Computer) und den Drucker in den Parametern FixOrientation=1 eintragen. Details dazu sind in der Online-Help des Detaildialogs der Arbeitsstation (Computer) zu finden.
  • Es wird nur einmal ein Label gedruckt bzw. es wird kein Label gedruckt, wenn auf einem virtuellen Drucker (PDF, XPS, etc.) gedruckt wird (Windows Drucker)
    • Der Druckprozess wird im Hintergrund ausgeführt. Dadurch wird kein Auswahldialog für den Dateinamen angezeigt.
    • In den Einstellungen von CodX PostOffice für die Arbeitsstation (Computer) und den Drucker in den Parametern PrintToFile=%USERPROFILE%\Downloads\{FileName}.xps eintragen. Details dazu sind in der Online-Help des Detaildialogs der Arbeitsstation (Computer) zu finden.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen